Key-Speaker

Freuen Sie sich mit uns auf diese und viele weitere spannende Redner und Rednerinnen.

Olaf Lies

Minister für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz

Michael Vassiliadis

Vorsitzender der IG BCE

Mechthild Wörsdörfer

Direktor für Nachhaltigkeit, Technologie und Perspektiven (STO) der Internationalen Energieagentur

Jochen Flasbarth

Staatssekretär im Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit

Dr. Anton Hofreiter

Fraktionsvorsitzender der Grünen

—  WEITERE SPRECHER  —

Hier geht´s zur Anmeldung

Melden Sie sich noch heute an bei Zukunft Offshore
ANMELDEN

Zukunft Offshore 2019

fällt dabei in die Zeit wichtiger energiepolitischer Fragestellungen und Entwicklungen:

  • Kohleausstieg: Wie soll zukünftig die für Versorgungssicherheit unerlässliche kontinuierliche Stromerzeugung gewährleistet werden?

  • Klimaschutzgesetz: Kann Deutschland das Ziel 65% erneuerbare Energieerzeugung bis zum Jahr 2030 und damit verbunden die Ziele des Pariser Klimaschutzabkommens erreichen?

  • Sektorenkopplung: Kann eine zukünftige Vollversorgung mit erneuerbaren Energien Deutschland als Industriestandort ebenso sichern wie Mobilität, Bauen und Wohnen und den privaten Verbrauch?

  • Marktentwicklung: Offshore Windenergie gewinnt nicht nur für die deutsche Energiewende an Bedeutung. Sie ist aktuell mehr denn je ein Thema der internationalen Energie- und Klimapolitik.

  • Innovationen: Offshore-Windenergie bedeutet immer auch spannende und innovative Ingenieurleistungen, wie bspw. faltbare (und schwimmende!) Windturbinen und die langersehnte 12-Megawatt-Turbine.

Warum Zukunft Offshore?

„Wir möchten mit unserer Konferenz das Thema Offshore-Windenergie auch ins politische Berlin tragen und zeigen, was die Zukunft für die Windenergie von See bringt.

Wir sind der Meinung, dass die Branche aktuell viele technologische und ökonomische Erfolgsgeschichten zu erzählen hat: stark gesunkene Kosten, schwimmende Windparkfundamente oder innovative Rotorblätter.

Wir haben Ihnen ein interessantes Programm mit internationalen Referenten, technischen Innovationen und wichtigen politischen Akteuren zusammengestellt und richten uns damit gleichermaßen an interessierte Teilnehmer aus Politik und Wirtschaft.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme bei der zweiten ZUKUNFT OFFSHORE.“

Uwe Knickrehm, Geschäftsführer

„Deutschland hat den Begriff der Energiewende weltweit geprägt und war auch in der Offshore-Windenergie lange Jahre führend. Inzwischen holen auch viele andere Länder wie Niederlande, Frankreich und Großbritannien auf und entwickeln gesamtheitliche Konzepte, in denen Offshore- Wind eine wichtige Rolle spielt. Neben den Entwicklungsoptionen ist es dabei interessant, die unterschiedlichen regulatorischen Rahmenbedingungen zu vergleichen und so ggf. voneinander zu lernen. In Deutschland muss die Politik so zum Beispiel in diesem Jahr eine Antwort auf die Frage finden, wie viel Offshore-Wind hierzulande in Zukunft gewollt ist und wie eine gesamtheitliche Lösung zur Dekarbonisierung aller Sektoren aussehen kann.

Interessante Themen und aktuelle Fragestellungen haben wir damit für die zweite ZUKUNFT OFFSHORE genug.“

Catrin Jung, Vorstandsvorsitzende BWO

Wer wir sind

Der Bundesverband der Windparkbetreiber Offshore e.V. (BWO) vertritt alle Unternehmen, die in Deutschland Windparks planen, errichten und betreiben. Damit bündeln wir die Kraft und das Know-how für eine erfolgreiche Energiewende in Deutschland und Europa.

Weiter lesen

Was wir tun

Wir bündeln Erfahrungen und Kompetenzen unserer Mitglieder und leiten daraus politische Handlungsempfehlungen ab. Wir sind dabei eine Plattform für unsere Mitglieder: Als solche sind wir die Interessenvertretung und Anlaufstelle und sichern den Informationsaustausch untereinander. 

Weiter lesen

BWO Mitglieder

 
 

Impressionen