Mechthild Wörsdörfer

Direktor für Nachhaltigkeit, Technologie und Perspektiven (STO) der Internationalen Energieagentur

Mechthild Wörsdörfer

Direktor für Nachhaltigkeit, Technologie und Perspektiven (STO) der Internationalen Energieagentur

Biografie

Mechthild Wörsdörfer ist seit 1. Oktober 2018 Direktor für Nachhaltigkeit, Technologie und Perspektiven (STO). Frau Wörsdörfer plant und koordiniert die Arbeit der IEA zur Nachhaltigkeit der Energie, einschließlich der Energietechnologiepolitik und der Politik zum Klimawandel.

Sie beaufsichtigt mehrere der wichtigsten analytischen Berichte der IEA, einschließlich langfristiger Szenarien und Technologie-Roadmaps. Frau Wörsdörfer war eine aktive Teilnehmerin im Verwaltungsrat der IEA, die die Europäische Union vertrat, sowie der EU-Kontakt bei der Clean Energy Ministerkonferenz (CEM) und der Mission Innovation (MI). Im Laufe der Jahre war sie als Direktorin für Erneuerbare Energien, Forschung und Innovation und Energieeffizienz sowie als Direktor für Energiepolitik bei der Europäischen Kommission tätig.

Frau Wörsdörfer leitete die Verabschiedung des Energiefahrplans 2050, des Rahmens für die Energie- und Klimapolitik 2030 und das Paket für saubere Energie. Sie hat im Kabinett von Kommissar Erk ki Liikanen zu Fragen der Wettbewerbsfähigkeit, der digitalen Wirtschaft und der internationalen Beziehungen gedient. Frau Wörsdörfer, deutsche Staatsbürgerin, hat einen Master-Abschluss in Wirtschaftspolitik und Management der Universität Brüssel, einen Bachelor-Abschluss in Volkswirtschaft (Finanzen) der Universität Montpellier und einen Bachelor-Abschluss in Angewandter Volkswirtschaftslehre, Französisch und Spanisch von der Ruprecht – Karls Universität Heidelberg.

Alle Sitzungen von Mechthild Wörsdörfer