image_pdfimage_print

Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Buchung von Seminaren und Konferenzen

§1. Geltungsbereich 
Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln das Vertragsverhältnis zwischen dem Teilnehmer an Seminaren und Konferenzen (im Folgenden „Veranstaltung“) und der Arbeitsgemeinschaft Offshore-Windenergie e.V. (AGOW). Abweichende Allgemeine Geschäftsbedingungen des Teilnehmers haben keine Gültigkeit.

§2. Anmeldung/Anmeldebestätigung
Ihre Anmeldung kann über Internet, E-Mail oder telefonisch erfolgen. Die Anmeldung wird durch unsere Antwortmail bestätigt. Eine schriftliche Bestätigung ist rechtsverbindlich. Die Konferenzteilnahmeverwaltung und der Zahlungsverkehr werden von der Lombego Systems GmbH als “Ticketing-Partner” durchgeführt.

§3. Leistung 
Der Teilnahmebeitrag versteht sich pro Person und Veranstaltungstermin zzgl. der gesetzlichen Umsatzsteuer. Er beinhaltet Tagungsunterlagen, Vorträge und die Verpflegung während der Konferenz. Die AGOW behält sich vor, angekündigte Referenten durch andere zu ersetzen und notwendige Änderungen des Veranstaltungsprogramms unter Wahrung des Gesamtcharakters der Veranstaltung vorzunehmen. Ist die Durchführung der Veranstaltung aufgrund höherer Gewalt, wegen Verhinderung eines Referenten, wegen Störungen am Veranstaltungsort oder aufgrund zu geringer Teilnehmerzahl nicht möglich, werden die Teilnehmer umgehend informiert. Die Absage wegen zu geringer Teilnehmerzahl erfolgt nicht später als 40 Tage vor der Veranstaltung. Die Veranstaltungsgebühr wird in diesen Fällen erstattet. Ein Anspruch auf Ersatz von Reise- und Übernachtungskosten sowie Arbeitsausfall ist ausgeschlossen.

§4. Fälligkeit und Zahlung, Verzug, Aufrechnung
Der Teilnahmebeitrag ist bei Erhalt der Rechnung fällig. Kommt der Teilnehmer in Zahlungsverzug, ist die AGOW berechtigt, Verzugszinsen i.H.v. 5% über dem Basiszinssatz (§ 247 Abs.1 BGB) p.a. zu fordern. Wenn die AGOW einen höheren Verzugsschaden nachweist, kann dieser geltend gemacht werden. In gleicher Weise ist der Teilnehmer berechtigt, den Nachweis zu führen, dass ein Schaden überhaupt nicht entstanden oder wesentlich niedriger ist, als von die AGOW geltend gemacht. Die Bezahlung erfolgt auf Rechnung in PDF-Format. Die Bezahlung durch Übersendung von Bargeld oder Schecks ist nicht möglich; bei Verlust übernimmt die AGOW keine Haftung. Der Teilnehmer kann nur mit rechtskräftig festgestellten oder von der AGOW schriftlich anerkannten Ansprüchen aufrechnen. Zur Ausübung eines Zurückbehaltungsrechts ist der Teilnehmer nur insoweit befugt, als sein Gegenanspruch auf demselben Vertragsverhältnis beruht.

§5. Reisekosten & Übernachtungen
Etwaige Übernachtungsleistungen und Reisekosten sind nicht Gegenstand der Veranstaltung. Die AGOW unterstützt die Buchung, aber tritt ausdrücklich nicht als Reiseveranstalter auf.

§6. Urheberrechte 
Die Tagungsunterlagen sind urheberrechtlich geschützt. Die Vervielfältigung, Weitergabe oder anderweitige Nutzung der Tagungsunterlagen ist nur mit ausdrücklicher schriftlicher Zustimmung von der AGOW gestattet.

§7. Haftung
Die Veranstaltungen werden von qualifizierten Referenten sorgfältig vorbereitet und durchgeführt. Die AGOW übernimmt keine Haftung für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit in Bezug auf die Tagungsunterlagen und die Durchführung der Veranstaltung.

§8. Anwendbares Recht, Gerichtsstand und Erfüllungsort
Es gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Soweit gesetzlich zulässig, wird als Erfüllungsort und Gerichtsstand Berlin vereinbart.

§9. Widerrufsrecht für Verbraucher
Sie haben das Recht, die Anmeldung innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der Anmeldebestätigung ohne Begründung schriftlich zu widerrufen. Stornierungsgebühren werden nicht erhoben. Zur Fristwahrung genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs an folgende Adresse:

AGOW e.V.
Schiffbauerdamm 19
10117 Berlin

 

Dieses Widerrufsrecht besteht nicht, wenn die gebuchte Veranstaltung stattgefunden und der Teilnehmer hieran teilgenommen hat.

§10. Programmänderung

Änderungen oder Abweichungen einzelner Kongressleistungen von dem vereinbarten Inhalt des Kongressvertrages, die nach Vertragsschluss notwendig werden und die nicht von uns wider Treu und Glauben herbeigeführt wurden, sind gestattet, solange sich die Änderungen oder Abweichungen nicht erheblich auf den Gesamtzuschnitt des Kongresses auswirken und den Kongresscharakter verändern.

§11. Datenschutz
Die AGOW schützt Ihre personenbezogenen Daten. Die AGOW wird die vom Besteller überlassenen Daten vertraulich behandeln. Wir verwenden die im Rahmen der Bestellung und Nutzung unseres Angebotes erhobenen Daten in den geltenden rechtlichen Grenzen zum Zweck der Durchführung unserer Leistungen und um Ihnen postalisch und per E-Mail Informationen über weitere Angebote von uns sowie unseren Partner- oder Konzernunternehmen zukommen zu lassen, die den vorher von Ihnen genutzten Leistungen ähnlich sind. Soweit im Rahmen der Verwendung der Daten eine Übermittlung in Länder ohne angemessenes Datenschutzniveau erfolgt, schaffen wir ausreichende Garantien zum Schutz der Daten. Außerdem verwenden wir Ihre Daten, soweit Sie uns hierfür eine Einwilligung erteilt haben.